ROST-Linie

Carl Ernst ROST

Carl Ernst Rost wurde am 17.9.1832 in Schieritz geboren und am 23.9.1832 getauft. Er war der erste Sohn von Carl Gottlieb ROST, Pachtbrauer in Schieritz, und Amalie Wilhelmine MAY. Amalie Wilhelmine wurde als einzige Tochter von Friedrich Adolph MAY , Wundarzt in Schieritz, und Wilhelmine Dorothea geboren. Am 9.5.1832 heiratet sie den Witwer Carl Gottlieb ROST.

Geburtsurkunde Carl Ernst ROST

Geburtsurkunde Carl Ernst ROST


Eheschließung von ROST und MAY

Eheschließung von Carl Gottlob ROST und Amalie Wilhelmine MAY

Ausbildung

Carl Ernst ROST war bis 1853 Schüler der Königlich Sächs. Polytechnische Schule . Aus der Festschrift zum 25-jährigen Bestehen der Schule geht hervor, das Rost 1853 eine Auszeichnung bekam und die Schule mit Erfolg beendete.

Königlich Polytechnische Schule

Königlich Polytechnische Schule Dresden

tu 2

Quelle:
Knoke, J. O.: Die Kraftmaschinen der Kleingewerbes, Berlin

Merken

Merken

Merken

Merken

1892 – 1902 Besitzer von C. E. Rost & Co.
Rosenstraße 103
vorm. Rosenweg 27 Dresden.
Rost war als Maschinenbau- u. Dampfkesselfabrik eingetragen und baute z. B.:
Dampfmaschinen 1891
Dampfkessel 1892
Schmierapparate 1892
Maschinen zur Kerzenfabrikation 1900
Seifenfabrikationsmaschinen 1900
Transmissionen 1900
Wasserwerksanlagen 1900
Dampfpumpen 1902
Feuerungsanlagen mit Rauchvermeidung 1902
Hand-, Dampf- und elektr. Krane 1902
Regulatoren 1902
Seilscheiben 1902

Der von der Firma Rost gebaute Drehkran wurde mit einer Spannung
von 200 V/Gleichstrom betrieben. Zum Heben wurde ein 8 PS starker Motor
mit 410 Umdrehungen/min und zum Schwenken ein 3 PS starker Motor
mit 650 Umdrehungen/min eingesetzt.

2 Kanaldeckel der Firma C. E. Rost & Co., Rosenstraße 103, vorm. Rosenweg 27 Dresden.
Die Fotos wurden freundlicherweise von Stefan Pohl zur Verfügung gestellt.

Maschinen für die Seifenherstellung
Ein Wehrwerk verhindert das Überkochen der Seifenmasse. Es bestand aus Holz und wurde später mit Eisenblech ausgekleidet. Die Firma C. E. Rost & Co. stellte die ersten Eisenblechformen ca. 1870 her.
Als 1905 die ersten Plattenkühlmaschinen, die das Erstarren der Seifen beschleunigten, auf den Markt kamen, folgten zahlreiche verbesserte Konstruktionen. Darunter war auch die Firma C. E. Rost & Co. aus Dresden.

Dampfmaschine der Firma C. E. Rost & Co.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.